Das Unternehmen

Die SW Kapitalpartner GmbH wurde 2018 mit zweierlei Zielen gegründet, nämlich

 

1. für Privatkunden durch wertorientiertes Anlegen eine langfristig positive Vermögensentwicklung zu erreichen und 

2. der Schweizer Wirtschaft unternehmerisches Kapital für langfristige, produktive Investitionen zur Verfügung zu stellen. 

 

Als unabhängiger Vermögensverwalter verwaltet die SW Kapitalpartner GmbH Kundenvermögen per Vollmacht. Dabei stützt sie sich auf bewährte Prinzipien des "Value Investing":

 

1. Aktien repräsentieren Firmenanteile: Value Investing stützt sich auf fundierte Firmenanalysen und versucht dabei, folgende Fragen zu beantworten: Gibt es einen nachhaltigen kompetitiven Vorteil? Ist das Management fähig und aktionärsorientiert? Wird eine ansprechende Kapitalrendite erzielt?

 

2. Kompetenzradius: Ein Firmenwert wird nur dann berechnet, wenn obige Fragen zuverlässig beantwortet werden können.

 

3. Firmenwert: Die Berechnung eines Firmenwertes stützt sich auf verschiedene Bewertungsmethoden, hauptsächlich auf Barwert-Berechnungen der Geldflüsse, Kurs-Gewinn-Verhältnis und Preis-Buchwert-Verhältnis.

 

4. Mr. Market: Psychologie der Marktakteure, Zufallsschwankungen und komplexe Interdependenzen beeinflussen die Aktienkurse und sorgen dafür, dass der Aktienkurs nicht immer den Firmenwert wiederspiegelt. Mr. Market ist ein emotionaler Handelspartner, der uns immer mal wieder eine gute Aktie zu einem günstigen Preis anbietet oder eine schlechte Aktie überteuert verkaufen möchte. Es gilt, erstere Möglichkeiten zu identifizieren und  letztere zu vermeiden. 

 

5. Sicherheitsmarge: Eine Investition wird nur dann getätigt, wenn der Preis deutlich tiefer ist als der berechnete Firmenwert. Diese Sicherheitsmarge sorgt für gute Renditen resp. bietet Schutz vor unvorhergesehenen Ereignissen.

 

Die Erlöse aus der Tätigkeit der unabhängigen Vermögensverwaltung werden für den zweiten Unternehmenszweck verwendet. Knappes Kapital, welches unternehmerisch investiert werden könnte, wird heute sowohl von Unternehmen als auch Privatpersonen oft für andere, unproduktivere Zwecke verwendet. Viele KMUs erwirtschaften über Jahre hohe Bargeldbestände, die sie aus Steuergründen zwar einbehalten, aber nicht investieren.  Dividenden, die an ein breites Publikum ausgeschüttet werden, werden oft nicht reinvestiert, sondern für zusätzlichen Konsum verwendet. Selbst wenn sie reinvestiert werden, handelt es sich dabei mehrheitlich um Aktienkäufe am Sekundärmarkt, die wenig zur unternehmerischen Wertschöpfung beitragen.  

 

Um wertvolles Kapital produktiver zu verwenden, strebt die SW Kapitalpartner GmbH Mehrheitsbeteiligungen an Schweizer KMUs an. Überschusskapital, das von den Tochterfirmen nicht rentabel reinvestiert werden kann, wird an die Muttergesellschaft ausgeschüttet. Die SW Kapitalpartner GmbH investiert dieses Geld wiederum in andere wertschöpfende Unternehmen. Dieser Wirkungskreislauf soll sicherstellen, dass in der Schweiz mehr Kapital als bisher produktiv investiert wird.